.

Hermann Schügerl

Hermann Schügerl

Seit 1977 Mitarbeiter des Jugendamtes in Wien (Sozialpädagoge in Wohngemeinschaften, Heimen, Projekt mit der Universität Wien über Diagnostik im Fremdunterbringungsbereich, Pädagogischer Leiter eines Kinderheimes, Leiter eines Krisenzentrums, Mitarbeiter in Beratungsstellen des Wiener Jugendamtes mit dem Schwerpunkt Aufsuchende Familientherapie); ab Juli 2006 freiberuflich tätig.

Seit 1977 Mitarbeiter des Jugendamtes in Wien (Sozialpädagoge in Wohngemeinschaften, Heimen, Projekt mit der Universität Wien über Diagnostik im Fremdunterbringungsbereich, Pädagogischer Leiter eines Kinderheimes, Leiter eines Krisenzentrums, Mitarbeiter in Beratungsstellen des Wiener Jugendamtes mit dem Schwerpunkt Aufsuchende Familientherapie); ab Juli 2006 freiberuflich tätig.

Supervisionstätigkeit in Wohngemeinschaften, Heimen, Schulen, Firmen, Non-Profit Organisationen; Organisationsberatung – Teamentwicklung; Psychotherapeutische Praxis;

Seit 1998 Seminartätigkeit und Weiterbildung für Psychosoziale Berufe in Österreich. Lehrgänge in Systemischer Pädagogik für das SOS Kinderdorf, die Niederösterreichische Landesakademie sowie den Landesschulrat für Niederösterreich;

Beratertätigkeit bei Projekten der Jugendwohlfahrt zur Rückführung von Kindern und Jugendlichen nach stationären Aufenthalten. Zusammenarbeit mit Frau Dr. Marie Luise Conen im Bereich Aufsuchende Familientherapie und Elternarbeit

Aus- und Weiterbildung: Sozialpädagoge und Psychotherapeut Systemische Therapie      

Weiterbildung: bei Dr. Marie Luise Conen, Dr. Paul Watzlawick, Dr. Stefano Cirillo, Dr. Gianfranco Cecchin, Dr. Mathias Varga von Kibed, Dr. Haim Omer, Dr. Jorge Colapinto, Mary Jo Barret. Dr. Linda Stone Fish und anderen

Fachthemen und Schwerpunkte: Aufsuchende systemische Familientherapie; Arbeit mit Herkunftssystemen im Fremdunterbringungsbereich, Aus Fort und Weiterbildung „Systemische Pädagogik“, Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen.

TERMINE:

Mo 04. & Di 05.11.2019 | Nicht ohne meine Eltern – Elternarbeit im Kontext von Jugendhilfe

zurück