Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Pro Juventute Soziale Dienste GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Traumasensible Arbeit mit strittigen Konfliktfamilien
Einführung in die Arbeit mit Hochkonfliktfamilien
24.05.2023
Berater*innen, Gesundheitsberufe, Interessierte, KJH-Fachkräfte, Lebens- und Sozialberater*innen, Pädagog*innen, Psycholog*innen, Psychotherapeut*innen, Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen
Susanne Ullrich, B.A.
Online
Anmeldung & Informationen
Kursnummer
ON 05/23
Dauer
4 Module zu jeweils 2 Stunden 
Termine
Mi, 24.05.2023
Mi, 31.05.2023
Mi, 07.06.2023
Mi, 14.06.2023
jeweils 19:00 – 21:00 Uhr
Ort
Online-Gruppentreffen auf Zoom
Kosten
€ 170,– p. P. inkl. 10 % MwSt.
Anmeldeschluss
10.05.2023
Susanne Ullrich, B.A.
  • Leitung der Erziehungs- und Familienberatung Stibb e.V
  • Dozentin WZPP und Paritätische Akademie
  • Supervisorin
  • traumazentrierte Fachberaterin (DeGBT)
  • Traumapädagogin (DeGBT)
  • I.B.T.- Traumatherapie bei Babys und Kleinkindern
  • Insoweit erfahrene Fachkraft (Insofa)
  • systemische Paartherapeutin

Über das Seminar

"Hilflos und machtlos – auf Einsicht hoffend" – so wirkt es häufig, wenn Fachkräfte von ihrer Arbeit mit Hochkonflikt-Familien berichten. Mit einer Methodenvielfalt aus Pädagogik, Beratung und Therapie versuchen Helfer eskalierende Dynamiken zu begegnen, das Wohl der Kinder zu schützen, um strittige Familien lösungsorientiert unterstützen zu können. Jedoch fühlen sich Fachkräfte oftmals resigniert oder ohnmächtig und verzweifeln an einem eingeschränkten Handlungsspielraum mit wenig Wirkungskraft für die Familien.

Dieses Einführungsseminar zielt auf die Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen in der Beratung bzw. Therapie von Hochkonflikt-Familien. Neben Grundlagenkenntnissen, sollen unter anderem konkrete Herangehensweisen und Hilfeplanungen in Theorie und Praxis anhand von (eigenen) Fallbeispielen gelehrt und praktisch nahegebracht werden.

Inhalt

  • Grundannahmen psychosozialer und traumasensibler Beratung/Therapie von Hochkonflikt-Familien
  • Bindung und Bindungsverhalten
  • Kinderschutz – die kindliche Perspektive im Zentrum der Beratung/Therapie
  • Techniken und Interventionsansätze in der praktischen Arbeit anwenden

Ziele

  • am Ende des Seminars haben Sie einen Überblick über eine traumasensible Herangehensweise in der Arbeit mit Hochkonflikt-Familien
  • Sie können eigenes Vorgehen in der Arbeit mit strittigen Konfliktfamilien reflektieren und die persönliche Beratungskompetenz erweitern sowie Ihre Fähigkeiten effektiv anwenden
  • Sie sind in der Lage die Arbeit mit strittigen Familien strukturiert und kindorientiert durchzuführen und gewinnen mehr Sicherheit für Prozesse und Interventionen
Anmeldung & Informationen
Kursnummer
ON 05/23
Dauer
4 Module zu jeweils 2 Stunden 
Termine
Mi, 24.05.2023
Mi, 31.05.2023
Mi, 07.06.2023
Mi, 14.06.2023
jeweils 19:00 – 21:00 Uhr
Ort
Online-Gruppentreffen auf Zoom
Kosten
€ 170,– p. P. inkl. 10 % MwSt.
Anmeldeschluss
10.05.2023