Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Pro Juventute Soziale Dienste GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Mobile Familienhilfe - Basis 1
Pro Juventute-Einführungslehrgang
20.04.2023
Intern
Hermann Schügerl
Präsenz
Anmeldung & Informationen
Kursnummer
 Mobile Dienste SBG 13/23
Dauer
2 Tage
Termine
Do, 20.04.2023, 10:00 – 17:30 Uhr
Fr, 21.04.2023, 9:00 – 16:30 Uhr
Ort
Hotel Mercure Salzburg CityBayerhamerstrasse 14 a,
5020 Salzburg
Kosten
€ 200,– werden automatisch vom Fortbildungsbudget abgezogen
Anmeldeschluss
06.04.2023

Stornobedingungen: Ab 30 Tage vor Beginn einer internen Veranstaltung werden 50%, 7 Tage vor Beginn einer internen Veranstaltung werden 100% der Teilnahmegebühr einbehalten, sofern kein*e Ersatzteilnehmer*n gestellt wird. Bei Ausfall der internen Veranstaltung werden alle bereits bezahlten Gebühren rückerstattet.

Hermann Schügerl
  • Sozialpädagoge, Psychotherapeut
  • Fachthemen und Schwerpunkte: aufsuchende systemische Familientherapie
  • Arbeit mit Herkunftssystemen im Fremdunterbringungsbereich
  • Seminar- und Supervisionstätigkeit
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung "Systemische Pädagogik"
  • ehemals Leitungsfunktionen bei der MA 11 Wien

Im Rahmen der Unterstützung der Erziehung im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe befindet sich die mobile Familienhilfe in einem Dreiecksverhältnis im Zwangskontext zwischen

  • Familie
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Familienhilfe.

Die Auftragsklärung mit der überweisenden Stelle und das Eingehen auf die Anliegen der Klient*innen, indem beide Seiten ernst genommen werden, bilden die Grundlage für das Gelingen eines Betreuungsprozesses. Darin geht es in erster Linie um den Aufbau eines positiven Arbeitsbündnisses, auf welches sich alle Beteiligten einlassen können.

Zwischen "Klient*in soll sich ändern" – "Klient*in will sich nicht ändern" – "Helfer*in soll verändern helfen" (nach Conen 2020) befindet sich dann die mobile Fachkraft in der Familienhilfe.

Um in diesem Spannungsfeld professionell tätig sein zu können, braucht es Klarheit der eigenen Position, der Rolle, dem Betreuungsauftrag und der Ziele; dazu ein entsprechendes Setting, ein gewisses Maß an Beziehung und ein Verständnis über die Gesamtsituation.

Eigenreflexion, Intervision, Supervision, Teambesprechungen und Fortbildungen sollen dafür einen Rahmen bieten, um den Fachkräften vor Ort die Unterstützung zukommen zu lassen, die sie für ihre tägliche Arbeit benötigen.

Seminarinhalte

  • Rollenverständnis mobile Fachkraft
  • Reflexion der Position zwischen Familienhilfe – Familie – Kinder- und Jugendhilfe
  • Arbeit im Zwangskontext
  • Beziehungsaufbau und Erhalt
  • "Sog der Familie"
  • Erfahrungsaustausch in der Gruppe, sowie aktuelle Themen der Betreuungsarbeit
Anmeldung & Informationen
Kursnummer
 Mobile Dienste SBG 13/23
Dauer
2 Tage
Termine
Do, 20.04.2023, 10:00 – 17:30 Uhr
Fr, 21.04.2023, 9:00 – 16:30 Uhr
Ort
Hotel Mercure Salzburg CityBayerhamerstrasse 14 a,
5020 Salzburg
Kosten
€ 200,– werden automatisch vom Fortbildungsbudget abgezogen
Anmeldeschluss
06.04.2023

Stornobedingungen: Ab 30 Tage vor Beginn einer internen Veranstaltung werden 50%, 7 Tage vor Beginn einer internen Veranstaltung werden 100% der Teilnahmegebühr einbehalten, sofern kein*e Ersatzteilnehmer*n gestellt wird. Bei Ausfall der internen Veranstaltung werden alle bereits bezahlten Gebühren rückerstattet.

Anmeldung zu "Mobile Familienhilfe - Basis 1"

Persönliche Daten

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Zusätzliche Infos

Infos zur Rechnung

Anmeldung zu weiteren Veranstaltungen

zu weiteren Veranstaltung anmelden

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.