Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Pro Juventute Soziale Dienste GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Mentalisieren mit Klient*innen im Hochrisiko-Bereich
Ein teamorientierter Ansatz zur Arbeit mit schwer zu erreichenden Klient*innen
11.05.2023
Sozialarbeiter*innen, Ärzte*innen, Berater*innen, Führungskräfte, Gesundheitsberufe, Interessierte, Intern, KJH-Fachkräfte, Lebens- und Sozialberater*innen, Pädagog*innen, Pflege- und Adoptiveltern, Sozialpädagog*innen, Psychotherapeut*innen, Psycholog*innen
2 Vortragende
Präsenz
Anmeldung & Informationen
Kursnummer
WS 12/23
Dauer
2 Tage
Termine
Do., 11.05. – Fr. 12.05.2023
jeweils 9:00 – 17:00 Uhr
Ort
Kolpinghaus Salzburg, Adolf-Kolping-Straße 10, 5020 Salzburg
Kosten
€ 350,– pro Person inkl. 10 % MwSt
Anmeldeschluss
28.04.2023
Mag.a Beate Huter
  • klinische und Gesundheitspsychologin
  • Supervisorin, Coach und Organisationsentwicklerin
  • Adaptive Mentalization Based Integrative Treatment (AMBIT)-Trainerin
  • Teamleiterin im Vorarlberger Kinderdorf
Mag. Michael Hollenstein
  • klinischer und Gesundheitspsychologe
  • Supervisor, Coach und Organisationsentwickler
  • Adaptive Mentalization Based Integrative Treatment (AMBIT)-Trainer
  • Stv. Bereichsleiter Paedakoop, Vorarlberg

Über das Seminar

Die komplexe psychosoziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Setting zwischen Familie und Schule, Sozialpädagogik, Psychiatrie, Therapie, Gerichten und Kinder- und Jugendhilfe ist schwierig, herausfordernd und erfordert ein sehr hohes Ausmaß an Kooperationsfähigkeit.

Die Krisen der Familien sind existentiell, doch Klient*innen verweigern sich nicht selten gegenüber jeglicher Hilfe, trotz all unserer Fachlichkeit und gut gemeinten Fürsorge. Systempartner*innen verfolgen mitunter unterschiedliche Ziele, es fehlt an neuen Ideen. Dies alles kann zu Frustration, Angst oder emotionaler Erschöpfung führen ... in der Arbeit mit Klient*innen, mit Kolleg*innen im Team, dem professionellen Netzwerk und im Lernen von Organisationen. 

AMBIT – Adaptive Mentalization Based Integrative Treatment wird spätestens dann relevant, wenn wir in einem Fall an unsere Grenzen kommen, nicht mehr weiterwissen, anstehen. Es ist ein Konzept für Teams in der Arbeit mit jenen jungen Menschen, die am schwersten zu erreichen sind und die komplexesten psychischen Bedürfnisse haben, und es integriert lokale Expertise und wissenschaftliche Forschung.

Ideal ist, wenn aus einem Team zwei oder mehrere Personen gemeinsam an diesem Workshop teilnehmen.

Aufbau/Methodik

AMBIT ist ein teambasierter Ansatz, der auf dem Konzept der Mentalisierung beruht und am Anna Freud National Centre for Children and Families entwickelt wurde. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen die verschiedenen Aspekte des Ansatzes kennen.

Ziele

  • es wird die Chance erhöht, dass Klient*innen fachliche Hilfe annehmen
  • das Risiko, dass Mitarbeiter*innen emotional ausbrennen, wird reduziert.
  • Kooperation von Fachpersonen gelingt besser
  • Organisationen lernen
Anmeldung & Informationen
Kursnummer
WS 12/23
Dauer
2 Tage
Termine
Do., 11.05. – Fr. 12.05.2023
jeweils 9:00 – 17:00 Uhr
Ort
Kolpinghaus Salzburg, Adolf-Kolping-Straße 10, 5020 Salzburg
Kosten
€ 350,– pro Person inkl. 10 % MwSt
Anmeldeschluss
28.04.2023

Anmeldung zu "Mentalisieren mit Klient*innen im Hochrisiko-Bereich"

Persönliche Daten

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Zusätzliche Infos

Infos zur Rechnung

Anmeldung zu weiteren Veranstaltungen

zu weiteren Veranstaltung anmelden

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.