Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Pro Juventute Soziale Dienste GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Das Panik-Projekt: Schnelle Hilfe bei Panikattacken
06.05.2022
Rudolf Müller-Schwefe
Präsenz
Anmeldung & Informationen
Kursnummer
WS 10/22
Dauer
2 Tage
Termine
Tag 1: Fr, 06.05.2022, 9:00 – 17:00 Uhr
Tag 2: Sa, 07.05.2022, 9:00 – 17:00 Uhr
Ort
Gasthof Am Riedl, Eisenstraße 38, 5321 Koppl bei Salzburg
Kosten
€ 330,– p. P. inkl. 10 % MwSt.
Anmeldeschluss
03.05.2022

Das Seminar wird vom ÖBVP als Fortbildung für Psychotherapeut*innen gemäß der Fort- und Weiterbildungsrichtlinie für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) im Ausmaß von insgesamt sechzehn Arbeitseinheiten (16 AE) anerkannt.

Rudolf Müller-Schwefe
  • Studium von Diplom-Pädagogik und Ethnologie (FU Berlin)
  • soziale Arbeit mit street gangs (Chicago) und Trebegängern (Berlin)
  • Leitung  des Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF)-Büros in Washington, D.C.
  • Mitbegründung und -leitung eines Therapiezentrums für Drogenabhängige bei Augsburg
  • Ausbildung und später Ausbildungsleiter der Radix-Körperpsychotherapie-Praxis für Trauma-& Körperpsychotherapie in Augsburg
  • Leiter von körperorientierter Traumatherapie

Panikattacken sind nicht nur äußerst unangenehm, sondern führen oft auch zu erheblichen Einschränkungen im Leben der Betroffenen. Die Therapie gestaltet sich häufig langwierig und/oder wenig nachhaltig, auch weil die Attacken so sehr im Vordergrund stehen, dass die Verarbeitung der zugrundeliegenden Emotionen kaum gelingt.

Der amerikanische Bioenergetik-Psychotherapeut Dr. Ron Robbins hat eine der Person nicht bewusste Körper-Bewegung entdeckt, die der emotionalen Erregung sowie den beängstigenden Gedanken vorausgeht und das Bevorstehen einer Gefahr signalisiert. Und er hat weiter entdeckt, dass es zu keinen Panikattacken mehr kommt, wenn diese Alarmbewegung vermieden werden kann.

Hier setzt das Panik-Projekt an: In einem sorgfältig aufgebauten Lernprozess werden sich die Klient*innen in wenigen Stunden (1,5 – 2 Std.) ihrer als "Anlasser" bezeichneten Bewegung bewusst und löschen deren Verbindung zu den Panikreaktionen.

Damit hören in der Regel die Panikattacken auf, die zugrundeliegenden Spannungen und Ängste können dann, wenn gewünscht, verarbeitet werden.

Zielgruppe

Therapeut*innen, Sozialarbeiter*innen, helfende Berufe

Anmeldung & Informationen
Kursnummer
WS 10/22
Dauer
2 Tage
Termine
Tag 1: Fr, 06.05.2022, 9:00 – 17:00 Uhr
Tag 2: Sa, 07.05.2022, 9:00 – 17:00 Uhr
Ort
Gasthof Am Riedl, Eisenstraße 38, 5321 Koppl bei Salzburg
Kosten
€ 330,– p. P. inkl. 10 % MwSt.
Anmeldeschluss
03.05.2022

Das Seminar wird vom ÖBVP als Fortbildung für Psychotherapeut*innen gemäß der Fort- und Weiterbildungsrichtlinie für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) im Ausmaß von insgesamt sechzehn Arbeitseinheiten (16 AE) anerkannt.

Anmeldung zu "Das Panik-Projekt: Schnelle Hilfe bei Panikattacken"

Persönliche Daten

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Zusätzliche Infos

Infos zur Rechnung

Anmeldung zu weiteren Veranstaltungen

zu weiteren Veranstaltung anmelden

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.