Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Pro Juventute Soziale Dienste GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Federn lassen und dennoch leben
01.06.2022
2 Vortragende
Präsenz
Anmeldung & Informationen
Kursnummer
WS 16/22
Dauer
2 Tage
Termine
Mi, 01.06.2022, 09:00-17:00 Uhr
Do, 02.06.2022, 09:00-17:00 Uhr
Ort
Hotel Untersberg, Dr.-Friedrich-Oedl-Weg 1, 5083 Anif
Kosten
€ 330,- p. P. inkl. 10 % MwSt.
Christine Blumenstein-Essen, DSA
  • Psychotherapeutin (integrative Gestalttherapie, systemische Familientherapie)
  • Supervisorin und Coachin in freier Praxis
  • Lehrtherapeutin für systemische Familientherapie im österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG)
  • internationale Fortbildungstätigkeit für dialogisch-systemische Aufstellungsarbeit
Dr.in Phil. Guni-Leila Baxa
  • Psychologin
  • als Psychotherapeutin (systemische Familientherapie) und Supervisorin in freier Praxis tätig
  • Funktionen als Lehrtherapeutin im österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG)
  • weltweit in Fortbildungen für systemische Aufstellungsarbeit

Dialogisch-systemische Aufstellungen und Pitt-Traumaarbeit

Im Rahmen der Arbeit mit Systemaufstellungen können traumatische Erfahrungen aus dem Leben von Klient*innen auftauchen – besonders bei Fragestellungen rund um (psychische wie somatische) Symptome. Konzepte und Vorgehensweisen von PITT (psychodynamisch-imaginative Traumatherapie nach Luise Reddemann), SE (Somatic Experiencing nach Peter Levine) und der Ego-State-Arbeit können helfen, diese im Kontext einer Aufstellung zu bearbeiten.

Folgende Prinzipien und Schritte leiten dabei unter anderem den Prozess dieser

Bemühung:

  • Distanzierung vom traumatischen Geschehen
  • Repräsentation relevanter Ich-Zustände und
  • Innerer Anteile/Aspekte/Aktivitäten des*r Klient*in in der Aufstellung
  • verletzte innere Anteile in Sicherheit bringen
  • "hilfreiche Wesen" als Ressourcen einführen
  • "verletzende innere Anteile" zu Verbündeten machen
  • Wieder-Auffinden und Integration verloren gegangener vitaler, innerer Aspekte
  • Verlangsamung, dialogisches Vorgehen und Ressourcenorientierung als wesentliche Gestaltungselemente für die Aufstellung
  • didaktische Umsetzung der Seminarinhalte: Demonstration anhand von Anliegen der Teilnehmer*innen, Theorie-Inputs, Übungen in Kleingru*pen
Zielgruppe

Psychotherapeut*innen, Berater*innen u. a. Interessierte

Anmeldung & Informationen
Kursnummer
WS 16/22
Dauer
2 Tage
Termine
Mi, 01.06.2022, 09:00-17:00 Uhr
Do, 02.06.2022, 09:00-17:00 Uhr
Ort
Hotel Untersberg, Dr.-Friedrich-Oedl-Weg 1, 5083 Anif
Kosten
€ 330,- p. P. inkl. 10 % MwSt.

Anmeldung zu "Federn lassen und dennoch leben"

Persönliche Daten

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Zusätzliche Infos

Infos zur Rechnung

Anmeldung zu weiteren Veranstaltungen

zu weiteren Veranstaltung anmelden

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.