Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Pro Juventute Soziale Dienste GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:

Fachtagung 2022

Die Wiederentdeckung der Würde

vlnr.: LAbg. Kimbie Humer-Vogl, Stephan Marks, Wilma Weiß, Uri Weinblatt, Akademie-Leiterin Sonja Schachtner, Julia Englisch, Bettina Weidinger, Pro Juventute-Präsident Ernst Marth, Elke Göttl-Resch, Gerald Hüther, Christoph Göttl, Gunther Schmidt

Die Würde des Menschen ist unantastbar – dennoch ist Beschämung ein zwischenmenschliches Instrument, mit dem Politik gemacht wird: Menschen werden herabgewürdigt, ausgegrenzt, als Untermenschen entlegitimiert und somit in ihrer Würde – scheinbar – antastbar. Willkürliches oder gar bewusstes Überschreiten der Schamgrenzen durch Missachtung, Unterdrückung oder Gewalt ist alltäglicher Usus in allen Gesellschaften.

Die Wiederentdeckung der Würde stand daher im Mai 2022 bei der Fachtagung der Pro Juventute Akademie am Programm. Bei der zweitägigen Veranstaltung lieferten namhafte Referent*innen in ihren Vorträgen Inputs dazu, wie wir unsere eigene Würde erhalten und anderen Menschen gegenüber würdevoll begegnen. Rund 200 Teilnehmer*innen tauschten sich zudem in den vertiefenden Workshops aus. Die Fachtagung wurde in Zusammenarbeit mit Ressourcenreich organisiert.

Anerkennung geben, wo Beschämung herrscht

"Auch für Kinder, die in sozialpädagogischen Angeboten betreut werden, ist das Thema der Scham präsent", betont die Leiterin unserer Akademie Sonja Schachtner. "Indem wir mit ihnen drüber reden, erhalten die Erfahrungen der Kinder Anerkennung. Schon das bewirkt, dass die jungen Menschen Würde zurück bekommen."

Einander in Würde begegnen

Für die sozialpädagogische Arbeit sei es wichtig, das eigene Handeln ständig zu reflektieren, so Ulla Westphal vom pädagogischen Fachdienst der Pro Juventute. "Nur durch den Austausch bleiben wir ständig in Bewegung und können sicherstellen, dass wir den Kindern und Jugendlichen mit Würde begegnen." Daher seien Veranstaltungen wie diese Fachtagung besonders wichtig, um in der Kinder- und Jugendhilfe professionell und würdevoll zu sein.

Das gesamte Programm der Fachtagung finden Sie hier.

RTS-Beitrag: Pro Juventute Fachtagung 2022

RTS-Beitrag: Pro Juventute Fachtagung 2022
Weitere News
Impulswerkstatt
"Wir entwickeln natürlich schon das Programm für das kommende Jahr", erzählt Akademie-Leiterin Martina …
Frühbucherrabatt
"Vorfreude ist die schönste Freude", weiß unsere Akademie-Leiterin Martina Voglreiter. "Deshalb belohnen wir …
BÖP: Fortbildung für Psycholog*innen
Good news für alle Psycholog*innen in Österreich: Im Programmjahr 2024 werden sechs Veranstaltungen der Pro …