.

20.3.2021 | Traumabezogene Spieltherapie (tSt)

zurück

Ein Seminar mit Dipl.-Psych. Mag. theol. Dorothea Weinberg zum Thema »Traumabezogene Spieltherapie (tSt)«.
Kursnummer: WS 38/20

Dipl.-Psych. Mag. theol. Dorothea Weinberg

Die einleitende Theoriepräsentation stellt das traumapsychologische Konzept, das der tSt zugrunde liegt, vor.

Der Schwerpunkt dieses Wochenendes liegt auf der methodischen Erarbeitung der traumabezogenen Spieltherapie/tSt. Diese wird anhand von Videodemonstration, Konzeptarbeit, Workshops und konkreten Demonstrationen von Therapeutenverhalten anhand der fishpool-Technik erarbeitet und anwendungsreif angeeignet.

Die methodischen Bestandteile der tSt sind unter anderem: Aufbau guter innerer Instanzen, die Bau-dir-Instruktion, Arbeit mit nicht endenden aggressiven Spielen, Aufbau von Sicherheit im Therapiezimmer, die gezielte Arbeit mit Spaltungen, die Integration des Todesthemas.

Zielgruppe

Psychologen, Psychotherapeuten, Ärzte

Dipl.-Psych. Mag. theol. Dorothea Weinberg:

  • Diplompsychologin
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
  • Magister der evangelischen Theologie
  • Ausbildungen in personzentrierter Psychotherapie für Kinder und
  • Erwachsene sowie Psychodrama für Kinder
  • PP, KJP, Dozentin, Supervisorin
  • Fachbuchautorin zum Thema Traumafolge- und Bindungsstörungen

Zur Homepage von Dorothea Weinberg ...



Anmeldung & Informationen

Kursnummer: WS 38/20

Dauer: 2 Tage
Tag 1: Sa, 20.03.2021, 10.00 – 18.00 Uhr
Tag 2: So, 21.03.2021, 09.00 – 17.30 Uhr

Ort: Hotel Untersberg, Dr.-Friedrich-Ödlweg 1, 5083 St. Leonhard/Salzburg

Kosten: € 330,– pro Person inkl. 10 % MwSt.

Anmeldeschluss: 06.03.2021

» Das Seminar wird als Fortbildung von ÖBVP im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden (16 AE) anerkannt.
» Das Seminar wird vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen/BÖP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit 16 Einheiten (1 Einheit = 45 Minuten) anerkannt.

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular

zurück