.

06.11.2020 | Körperorientierte Stabilisierungstechniken Skills für Menschen mit multiplen und komplexen Symptomen

zurück

Ein Seminar mit Mag. Dr. Alice Sendera & Mag. jur. Gerald Sendera zum Thema »Körperorientierte Stabilisierungstechniken Skills für Menschen mit multiplen und komplexen Symptomen«.

Kursnummer:  WS 32/20

Mag. Dr. Alice Sendera & Mag. jur. Gerald Sendera

Körperorientierte Techniken (Skills) ermöglichen es, durch das Erlernen und Üben von ungewohnten oder unbekannten Bewegungsmustern und die dadurch erlebten Erfahrungen die neuronale Plastizität zu stärken und durch regelmäßiges Training neue neuronale Bahnen einzuschleifen.

Im Rahmen des Seminars werden durch Kombination von Achtsamkeit mit Konzepten aus dem Kampfsport Strategien vermittelt, die dabei helfen, typisches Problemverhalten zu reduzieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen körperbezogene Strategien in Theorie und Praxis kennen.

Besonderheiten:
Die Referentin nimmt ihren Therapiehund mit zum Seminar.

Zielgruppe

Menschen aus dem psychosozialen Arbeitsumfeld, medizinische, therapeutische, pädagogische und sozialpädagogische Berufsgruppen. Bequeme Kleidung und Freude an der Bewegung von Vorteil.



Mag. Dr. Alice Sendera & Mag. jur. Gerald Sendera:

  • Psychologin und Lehrtherapeutin für Verhaltenstherapie
  • Universitätslektorin (SFU), Diplompädagogin
  • Zusatzausbildungen in klinischer Hypnose und Dialektischer Behavioraler Therapie (DBT) Skills-Trainerin, Traumatherapeutin

Mag. jur. Gerald Sendera

  • Geprüfter Übungsleiter für fernöstliche Kampfkünste (Sport Union Akademie)
  • Staatlich zertifizierter Instruktor für fernöstliche Kampfsportarten (Bundessportakademie)
  • Ausbildung in waffenlosen Disziplinen sowie japanischem Langschwert  (Katana) und Stock



Anmeldung & Informationen

Kursnummer: WS 32/20

Dauer: 2 Tage
Tag 1: Fr, 06.11.2020, 14.00 – 18.00 Uhr
Tag 2: Sa, 07.11.2020, 09.00 – 16.00 Uhr

Ort: Gasthof Am Riedl, Eisenstraße 38, 5321 Koppl bei Salzburg

Kosten: € 280,– pro Person inkl. 10 % MwSt.

Anmeldeschluss: 23.10.2020

» Das Seminar wird als Fortbildung von ÖBVP im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden (16 AE) anerkannt.
» Das Seminar wird vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen/BÖP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit 16 Einheiten (1 Einheit = 45 Minuten) anerkannt.

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular

zurück