.

12.3.2018 | »Komm mir nicht zu Nahe!« - »Bitte verlass mich nicht!«

zurück

Ein Seminar mit Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold zum Thema »Komm mir nicht zu Nahe!« – »Bitte verlass mich nicht!«. 
Kursnummer: WS 06/18

Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold

Zur Gestaltung von Nahraumbeziehungen in der Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen –
Methoden, Theorie, Selbsterfahrung

Die Gestaltung von therapeutischen Beziehungen in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie ist ein schwieriges Kapitel, denn hier geht es um Arbeit mit »Persönlichkeiten in Entwicklung«. Und der Entwicklungsstand ist immer und immer wieder eine Widerspiegelung der familialen Bezugsgruppen und ihrer Beziehungsmodelle, die von den Kindern »interiorisiert« werden (Vygotskij) und zum Tragen kommen, zum Guten wie zum Schlimmen.

Deshalb müssen höchst individualisierte Beziehungsangebote gestaltet werden, die »korrektive Erfahrungen« auf der Kognitions-, Emotions-, Willens- und Handlungsebene möglich machen. Leitlinien erhalten wir aus der entwicklungspsychologischen Längsschnittforschung. Das Seminar verbindet Methodenlernen (Beziehungs-Bindungs-Analyse, Arbeit mit »kreativen Medien«, Entwicklungspanorama, Risiko-, Schutz- und Resilienzfaktoren), professionelle Selbsterfahrung und praxisnahe Theorievermittlung sowie Vorstellung von Therapiebeispielen aus der Praxis der TeilnehmerInnen zur fokalsupervisorischen Betrachtung unter dem Thema des Workshops.

Zielgruppe

Angehörige psychosozialer und therapeutischer Berufe, die mit Kindern in »Nahraumbeziehungen« arbeiten und leben und »Beziehungsarbeit« leisten müssen

Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold:

  • Psychologe
  • Approbierter Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
  • Lehrtherapeut und Lehrsupervisor, Therapie- und Supervisionsforscher
  • Begründer der Integrativen Therapie
  • Leitet die »Europäische Akademie für Biopsychosoziale Gesundheit«, Hückeswagen, im »Naturpark Bergisches Land«

Zur Homepage von Univ.-Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold ...



Anmeldung & Informationen

Kursnummer: WS 06/18

Dauer: 2 Tage
Tag 1: Mo, 12.03.2018, 10.00 – 17.30 Uhr
Tag 2: Di, 13.03.2018, 09.00 – 16.30 Uhr

Ort: Pro Juventute, Fischergasse 17, 5020 Salzburg

Kosten: € 320,– pro Person inkl. 10 % MwSt.

» Das Seminar wird als Fortbildung von ÖBVP im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden (16 AE) anerkannt.
» Das Seminar wird vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen/BÖP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit 16 Einheiten (1 Einheit = 45 Minuten) anerkannt.
» Die approbierte Fortbildung wird für das Diplom-Fortbildungs-Programm (DFP) der Österreichischen Ärztekammer/ÖÄK angerechnet.

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular

zurück