.

24.9.2018 | Nicht gewollt, nicht geliebt, nicht geschützt

zurück

Ein Seminar mit Prof. Dr. Franz Ruppert zum Thema »Nicht gewollt, nicht geliebt, nicht geschützt«.
Kursnummer: WS 23/18

Prof. Dr. Franz Ruppert

Was macht das mit Kindern, wenn sie nicht gewollt, nicht geliebt und nicht geschützt werden? Diese Trauma-Trias hat erhebliche Folgen. Denn dann sagt ein Kind auch dreimal nein zu sich selbst: Ich bin besser nicht da! Ich bin nicht liebenswert! Ich bin selbst schuld! Diese psychischen Dynamiken müssen wir in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verstehen. Wir sollten sie als Fachkräfte gegebenenfalls auch bei uns selbst entdecken, damit wir uns mit unseren Klienten auf diesen Ebenen nicht unbewusst verstricken.

Was ist also ein »Trauma der Identität«? Wie führt es gleichsam automatisch zum »Trauma der Liebe«? Und warum ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dann auch noch ein »Trauma der Sexualität« zu erleiden?

Nach dem einführenden Vortrag wird Professor Franz Ruppert auch die Gelegenheit anbieten, mit der von ihm entwickelten Anliegenmethode eigene Erfahrungen zu machen. Die Möglichkeit zur Aufstellung eines eigenen Anliegens werden per Los ermittelt.

Zielgruppe

SozialpädagogInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, ÄrztInnen und jeder, der seine eigene Psyche besser verstehen möchte

Prof. Dr. Franz Ruppert:

  • Psychologischer Psychotherapeut
  • Professor für Psychologie, Fachhochschule München
  • Fachbuchautor

Zur Homepage von Prof. Dr. Franz Ruppert ...



Anmeldung & Informationen

Kursnummer: WS 23/18

Dauer: 2 Tage
Tag 1: Mo, 24.09.2018, 10.00 – 17.30 Uhr
Tag 2: Di, 25.09.2018, 09.00 – 16.30 Uhr

Ort: Gasthof Am Riedl, Eisenstraße 38, 5321 Koppl bei Salzburg

Kosten: € 270,– pro Person inkl. 10 % MwSt.

» Das Seminar wird als Fortbildung von ÖBVP im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden (16 AE) anerkannt.
» Das Seminar wird vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen/BÖP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit 16 Einheiten (1 Einheit = 45 Minuten) anerkannt.

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular

zurück