.

30.09.-03.10.2017 | TUNE IN TO CHILDREN - Kinder einfühlsam begleiten

zurück

Ein Workshop mit Alé Duarte zum Thema "TUNE IN TO CHILDREN - Kinder einfühlsam begleiten" im Don Bosco Haus Wien. Eine Veranstaltung von INT® - Institut für NeuroTracking® München in Kooperation mit der Pro Juventute Akademie.

Alé Duarte

Tune in to Children ist eine körperorientierte Methode, die Kindern helfen soll, ihre Fähigkeit zur Selbstregulation und somit ihre eigenen Kräfte (wieder) zu entdecken, so dass sie sich von überfordernden und traumatischen Situationen erholen können. Wenn durch Stress, Schock und Trauma Dysregulationen im autonomen Nervensystem entstanden sind, braucht es ein sicheres Umfeld und ein gewisses "Know How" der Begleitpersonen, um die biologische, angeborene Kraft der Selbstregulation fördern zu können. Nur mit einem gut regulierten, ausgeglichenem Nervensystem/Körper, ist es Kindern möglich, gesunde Verhaltensweisen (wieder) zu entwickeln und ihr volles Potenzial zu leben - körperlich, emotional, mental.

Tune in to Children möchte das Fundament schaffen, mit dem Kinder ihr Gleichgewicht wiederfinden, ihr Potential entfalten, ihr kreatives Selbst zurückerobern, ihre innere Stimme entdecken, und zu gesunden Beziehungen zurückfinden.

Es werden einfache und unkomplizierte Werkzeuge vermittelt, die über den Körper Blockaden auf der Ebene des autonomen Nervensystems lösen, so dass Belastungen abgebaut werden und Balance und Lebendigkeit neu
entsteht.

„Wenn Kinder ihre eigenen Fähigkeiten nutzen dürfen, sind sie in der Lage, ihre eigene Welt, ihre eigenen Vorstellungen und Träume zu erschaffen. Indem sie sie spielerisch umsetzen, ob alleine oder in der Gruppe, gehen sie ihre eigenen Schritte zur Selbstheilung. Als Therapeuten haben wir die Verantwortung einen Raum zu schaffen, der diesen natürlichen Vorgang ermöglicht.“ Alé Duarte

Der komplette Kursfolder zum Download ...

Alé Duarte ist bekannt für seine lebendigen und spielerischen Workshops mit vielen Praxiselementen. Sein tiefgehendes Wissen und seine große Praxiserfahrung vermittelt er dabei so präzise, dass die TeilnehmerInnen
wirkungsvolle und schnell einsetzbare Strategien für die Arbeit mit Einzelnen oder Gruppen erlernen. Anhand von Aktivitäten und konkreten Beispielen startet er eine wahre “somatische Besichtigungstour”, die uns unseren Körper und unsere Wahrnehmung erkunden lässt.

Dieser Workshop ist anrechenbar auf das fortführende Training „Tune in to Children“ und zugleich Voraussetzung
zur Teilnahme hierfür (als „Modul 1“). Mehr Informationen zu diesem mehrteiligen Training, das ab März 2018 geplant ist, sendet INT® - Institut für NeuroTracking® München gerne per Email zu.

Lernziele des Workshops

• Den Wert des spielerischen Zugangs entdecken und Kinder auf einer anderen Ebene als der kognitiven
erreichen
• Kennenlernen der 5 Phasen der Selbstregulation als angeborene Fähigkeit, sich zu balancieren und sich von
überfordernden Ereignissen erholen zu können
• Die Bedeutung der 5 Phasen für die Alltagsaktivitäten von Kindern und die Stärkung ihres Selbstbewusstseins
• Somatic Tracking: die Aufmerksamkeit für Körpersignale und nonverbales Verhalten schulen und angemessen darauf reagieren
• Über Spiel und Spaß ein sicheres Umfeld für Kinder kreieren, in dem das autonome Nervensystem zur biologischen Komplettierung finden kann
• Ursachen und Auslöser begreifen, die zu dysfunktionalem Verhalten führen (wahrnehmen, in welcher Phase ein Kind feststeckt)
• Erkennen lernen, in welchem Zustand ein Kind von uns Informationen optimal aufnehmen kann
• Möglichkeiten kennenlernen, die Fähigkeit des Kindes zur Selbstregulation und Entwicklung sozialer Resilienz zu
fördern
• Berührung als wichtige Unterstützung, das kindliche Gleichgewicht wiederherzustellen
• Strategien für die Einzel- und Gruppenarbeit
• Eine gemeinschaftliche Grundstimmung in einer Gruppe von Kindern entstehen lassen
• Möglichkeiten der Gestaltung von Gruppenaktivitäten, die Selbstregulation und Integration fördern
• Lernen, das Chaos in einer Gruppe handzuhaben
• Instinktive, emotionale und kognitive Selbstregulation erlangen
• Körperbezogene Techniken für den Umgang mit aggressivem Verhalten, Konzentrationsschwierigkeiten,
Hyperaktivität (hoher somatischer Erregungspegel) und apathischem Verhalten (Energiemangel)
• Beziehung zwischen Selbstregulation und Selbstkontrolle

Zielgruppe

Die Methode ist für alle geeignet, die eine gute Grundlage für die Arbeit mit Belastungs-/Traumathemen und
effektive Strategien brauchen, um mit Einzelnen oder Gruppen umgehen zu können: Alle Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und leben, also auch Eltern, sowie professionelle und ehrenamtliche HelferInnen, die in sozialen Institutionen im Kontext der Flüchtlingshilfe tätig sind.


Alé Duarte

  • ist Brasilianer und lebt in Rio de Janeiro
  • Somatic Experiencing® Practitioner und Körpertherapeut (Rolfing®)
  • Er unterrichtet Weiterbildungen für Beschäftigte im Bereich der Gesundheitsfürsorge (Psychologie,
    Pädagogik, körperorientierter Therapie etc.) und engagiert sich stark für Kinder in den sozial schwachen Favelas.
  • Er bringt sich mit seinem Konzept bei humanitären Auslandseinsätzen ein wie bei den
    Naturkatastrophen in Japan, China u.a. Durch seine Arbeit in Konfliktregionen wie Sri Lanka, Israel und Syrien kann er zum Thema der interkulturellen Arbeit mit Kindern/Jugendlichen einen wertvollen Beitrag leisten.

Zur Homepage von Alé Duarte ...

» Während des Workshops wird es die Möglichkeit geben, Kinder zu einer Live-Demo mitzubringen. Bei Interesse melden Sie sich bitte im INT zur gemeinsamen Planung.
» Der Kurs findet in Englisch mit deutscher Übersetzung statt.

Anmeldung & Informationen

Dauer: 4 Tage
Sa, 30. September - Di, 3. Oktober Kurszeiten von 9.30 - 17.30 (letzter Tag bis 16.30!)

Ort: Don Bosco Haus Wien, St.Veit-Gasse 25, 1130 Wien

Anmeldung: INT - Institut für NeuroTracking®, Reichenhaller Str. 29a - D-81547 München
Kosten: 575 Euro/Person inkl. 10 % Mwst.

» Das Seminar wird als Fortbildung von ÖBVP im Ausmaß von 32 Arbeitsstunden (32 AE) anerkannt.

Hier gehts zur Anmeldung über INT ...

zurück