.

20.-21.03.2017 | Verbale Deeskalation hocherregter KlientInnen oder Angehöriger

zurück

Ein Workshop mit Georg Erber und Michael Schneider zum Thema "Verbale Deeskalation hocherregter KlientInnen oder Angehöriger".
Kursnummer: WS 06/17

Georg Erber und Michael Schneider

BetreuerInnen sind häufig Drohungen und Beschimpfungen ausgesetzt. Obwohl diese im Regelfall keine körperlichen Auswirkungen haben, können sie zu einer erheblichen psychischen Belastung für die Betroffenen werden. Der professionelle Umgang mit aggressiven oder herausfordernden Verhaltensweisen von KlientInnen im Alltag erfordert eine Vielzahl von Kompetenzen.


In diesem Seminar lernen und trainieren Sie den Umgang mit hocherregten Verhaltensweisen von KlientInnen oder Angehörigen. Dabei werden Ursachen und Beweggründe aggressiver Verhaltensweisen vorgestellt und Strategien zur Reduktion von verbalen Übergriffen trainiert. Verbale Deeskalationstechniken werden aufgezeigt und trainiert.

Inhalte der Schulung:

  • Kurzvorstellung Professionelles Deeskalationsmanagement
  • Primärprävention
  • Verhinderung der Entstehung von Gewalt und Aggression
  • Veränderung der Bewertungsprozesse aggressiver Verhaltensweisen
  • Verständnis der Ursachen und Beweggründe aggressiver Verhaltensweisen
  • Sekundärprävention
  • Verbale Deeskalationstechniken im direkten Umgang mit hocherregten KlientInnen oder Angehörigen
  • Verbales Deeskalationstraining mit Videotraining (inklusive Sicherheitstraining)

Methoden

Vortrag, Gruppenarbeiten, TeilnehmerInnenzentrierte Interaktionen, intensives Situationstraining mit Videoanalyse.

Zielgruppe

Alle MitarbeiterInnen im direkten Kontakt mit KlientInnen und Angehörigen.

Referenten

Georg Erber:

  • Autorisierter Deeskalationstrainer am Institut ProDeMa®
  • dipl. psychiatrischer Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Trainer für Judo, Jiu-Jiutsu, Selbstverteidigung und anderer Kampfkunstrichtungen

Michael Schneider:

  • Autorisierter Deeskalationstrainer am Institut ProDeMa®
  • dipl. psychiatrischer Gesundheits- und Krankenpfleger
  • psychiatrischer Außenfürsorger beim Psychosozialendienst der Salzburger Landesregierung


Zur Homepage von den Referenten ...



Anmeldung & Informationen

Kursnummer: WS 06/17

Dauer: 2 Tage
Mo, 20.03.2017, 10.00 – 18.00 Uhr
Di, 21.03.2017, 09.00 – 17.00 Uhr

Ort: Pro Juventute, Fischergasse 17, 2. Stock, 5020 Salzburg
Kosten: 270 Euro/Person inkl. 10 % Mwst.

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular

zurück