.

15.11.2018 | »Trauma - Lösen« bei Kindern und Jugendlichen

zurück

Ein Seminar mit Mag. Silvia Dovits zum Thema »»Trauma – Lösen« bei Kindern und Jugendlichen«.
Kursnummer: WS 30/18

Mag. Silvia Dovits

Trauma entsteht bei Kindern häufig durch scheinbar harmlose Ereignisse, wie kleinere Autounfälle, Stürze, Arztbesuche, aber auch durch Trennungs- und Verlusterfahrungen, unsichere Bindungserfahrungen, Krankenhausaufenthalte und medizinische Behandlungen, körperliche wie auch sexuelle Übergriffe, Vernachlässigung.

Die ersten Reaktionen auf ein traumatisches Ereignis sind physiologisch und instinktiv: starkes Herzklopfen, die Atmung wird schneller und flacher, die Pupillen weiten sich, Muskelfasern werden angespannt. Der Körper hilft dem Kind, sich mit seinen »Notfallprogrammen« vor Überwältigung zu schützen.

Es wird dabei enorme Lebensenergie aktiviert, die nach einem Trauma meist im Körper eingeschlossen bleibt und Potenzial für traumatische Symptome schafft.

Wir werden in diesem Seminar anhand von Theorie, Fallbeispielen, Übungen und Spielen kennen lernen:

  • Theoretische Grundlagen der körperorientierten Traumaarbeit nach P. Levine (Gründer von Somatic 
  • Experiencing®), die praktische und theoretische Arbeit von Ale Duarte, die bindungsbasierte Körperpsychotherapie von Thomas Harms, ...
  • Bindungsforschung und die Auswirkung auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Wie wir Kindern helfen, ihre Lebensenergie wieder ins Fließen zu bringen und die Verbindung zu den Selbstheilungskräften des Körpers wiederherzustellen
  • Wie wir bekannte Spiele, Übungen und Interventionen für Kinder zur körperbezogenen Traumalösung nutzen und verändern können

Zielgruppe

ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, PädagogInnen, LehrerInnen, Kindergartenpädagog-Innen und alle, die mit Kindern leben und arbeiten

Mag. Silvia Dovits:

  • Klinische Psychologin und Psychotherapeutin (Systemische Familientherapie, Hypnotherapie)
  • Tätig in freier psychotherapeutischer Praxis
  • Ausbildung zum Somatic Experiencing Practitioner (SEP)
  • Psychologin im UKH Salzburg; psychologische und psychotherapeutische Tätigkeit in der Salzburger und Österreichischen Kinderkrebshilfe
  • Tätig in der Ausbildung von KinderhospizbegleiterInnen



Anmeldung & Informationen

Kursnummer: WS 30/18

Dauer: 2 Tage
Tag 1: Do, 15.11.2018, 10.00 – 17.30 Uhr
Tag 2: Fr, 16.11.2018, 09.00 – 16.30 Uhr

Ort: Pro Juventute, Fischergasse 17, 5020 Salzburg

Kosten: € 270,– pro Person inkl. 10 % MwSt.

» Das Seminar wird als Fortbildung von ÖBVP im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden (16 AE) anerkannt.
» Das Seminar wird vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen/BÖP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit 16 Einheiten (1 Einheit = 45 Minuten) anerkannt.

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular

zurück