.

07.-08.06.2017 | Einführung in die Praxis der Mentalisierungs-Inspirierten systemischen Therapie

zurück

Ein Workshop mit Prof. Dr. med Eia Asen zum Thema "Einführung in die Praxis der Mentalisierungs-Inspirierten systemischen Therapie (MIST)".
Kursnummer: WS 14/17

Prof. Dr. med Eia Asen

Der Begriff »Mentalisieren« beschreibt die Fertigkeiten, innere Geistes- und Gefühlszustände anderer Menschen und der eigenen Person so genau wie möglich zu erfassen und zu verstehen. Bei der Mentalisierungs-Basierten Familienarbeit (MBT-F) handelt es sich um eine Weiterentwicklung der inzwischen evidenzbasierten mentalisierenden Einzeltherapie (MBT). Sie hat viele Gemeinsamkeiten mit anderen Therapieansätzen (wie systemischen und psychodynamischen), der zentrale Fokus ist es aber, effektives Mentalisieren in und zwischen Familienmitgliedern zu fördern und zu stärken.

In diesem Workshop gibt es eine Einführung in die theoretischen Grundlagen dieses Therapieansaztes, der Schwerpunkt liegt auf der Praxis der MBT-F. Klinische Beispiele werden anhand von zahlreichen Videos demonstriert und praktische Übungen für die Arbeit in verschiedenen Settings - Familien, Paare und andere »Systeme«, einschließlich Individualarbeit – sollen TeilnehmerInnen helfen, Techniken auszuprobieren und über Anwendungsmöglichkeiten in ihren eigenen spezifischen Arbeitskontexten zu reflektieren

Zielgruppe

SozialarbeiterInnen, PsychologInnen, PsychiaterInnen, LehrerInnen, TherapeutInnen u.a.

Buchtipp_EiaAsenBuchtipp

Eia Asen, Michael Scholz 
Praxis der Multifamilientherapie
240 Seiten, Kt., 3. Aufl. 2015
Carl-Auer-Verlag
€ (D) 24,95/€ (A) 25,70
ISBN 978-3-89670-822-9



Prof. Dr. med Eia Asen

  • Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Erwachsenenpsychiatrie und -psychotherapie
  • Systemischer Therapeut
  • Studium der Medizin in Berlin, seit 1973 in London psychiatrisch tätig
  • Bis 2013 Ärztlicher Direktor des Marlborough Family Service in London
  • Familientherapie-Ausbildung bei Salvador Minuchin und Mitglied des Mailänder Teams um Luigi Boscolo und Gianfranco Cecchin

Zur Homepage von Prof. Dr. med Eia Asen ...



Anmeldung & Informationen

Kursnummer: WS 14/17

Dauer: 2 Tage
Mi, 07.06.2017, 10.00 – 18.00 Uhr
Do, 08.06.2017, 09.00 – 17.00 Uhr

Ort: St. Virgil Salzburg, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg
Kosten: 320 Euro/Person inkl. 10 % Mwst.

» Das Seminar wird als Fortbildung durch den ÖBVP im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden (16 AE) anerkannt.
» Die approbierte Fortbildung wird für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer angerechnet.
» Dieser Workshop wird für Salzburger Lebens- und Sozialberater anerkannt.

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular

zurück