.

24.2.2018 | Traumabezogene Spieltherapie (tSt)

zurück

Ein Seminar mit Dipl.-Psych. Mag. theol. Dorothea Weinberg zum Thema »Traumabezogene Spieltherapie (tSt)«.
Kursnummer: WS 02/18

Dipl.-Psych. Mag. theol. Dorothea Weinberg

Die einleitende Theoriepräsentation stellt das traumapsychologische Konzept, das der tSt zugrunde liegt, vor.

Der Schwerpunkt dieses Wochenendes liegt auf der methodischen Erarbeitung der traumabezogenen Spieltherapie/tSt. Diese wird anhand von Videodemonstration, Konzeptarbeit, Workshops und konkreten Demonstrationen von Therapeutenverhalten anhand der fishpool-Technik erarbeitet und anwendungsreif angeeignet.

Die methodischen Bestandteile der tSt sind unter anderem: Aufbau guter innerer Instanzen, die Bau-dir-Instruktion, Arbeit mit nicht endenden aggressiven Spielen, Aufbau von Sicherheit im Therapiezimmer, die gezielte Arbeit mit Spaltungen, die Integration des Todesthemas.

Zielgruppe

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Psychotherapieausbildung und Selbsterfahrung mit eigenen Traumathemen.

Dipl.-Psych. Mag. theol. Dorothea Weinberg:

  • Diplompsychologin
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
  • Magister der evangelischen Theologie
  • Ausbildungen in personzentrierter Psychotherapie für Kinder und
  • Erwachsene sowie Psychodrama für Kinder
  • PP, KJP, Dozentin, Supervisorin
  • Fachbuchautorin zum Thema Traumafolge- und Bindungsstörungen

Zur Homepage von Dorothea Weinberg ...



Anmeldung & Informationen

Kursnummer: WS 02/18

Dauer: 2 Tage
Tag 1: Sa, 24.02.2018, 10.00 – 18.30 Uhr
Tag 2: So, 25.02.2018, 09.00 – 16.30 Uhr

Ort: Gasthof Am Riedl, Eisenstraße 38, 5321 Koppl bei Salzburg

Kosten: € 270,– pro Person inkl. 10 % MwSt.

» Das Seminar wird als Fortbildung von ÖBVP im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden (16 AE) anerkannt.
» Das Seminar wird vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen/BÖP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit 16 Einheiten (1 Einheit = 45 Minuten) anerkannt.
» Die approbierte Fortbildung wird für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer angerechnet.

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular

zurück