.

Positive Psychologie - Basistraining | März - Juli 2018

zurück

Zertifizierter Lehrgang in drei Modulen.
Kursnummer: L5/18

©istockphoto.com

Das Basistraining bietet eine vollständige Aufstellung der faszinierenden Disziplin der Positiven Psychologie, welche von Prof. Dr. Martin Seligman mit dem Ziel, die Lebensqualität zu verbessern, entworfen wurde.

In diesem einzigartigen Training werden Sie alle Basiskonzepte und Methoden der Positiven Psychologie und deren Hauptanwendungsbereiche, wie Persönlichkeitsbildung, Therapie, Coaching und Beratung, Bildung, Training und Beruf, lernen.

Ziel und Zweck dieses Basislehrplans ist es die wissenschaftliche Fundierung und die Möglichkeiten für die praktische Anwendung von Interventionen der Positiven Psychologie innerhalb von neun Tagen vorzustellen. Die Zielsetzung ist, dass die TeilnehmerInnen die wissenschaftliche Ausbildung und die Entwicklung der Wissenschaft der Positiven Psychologie verstehen, sowie die Ermöglichung der Anwendung der wichtigsten Interventionen auf einer sicheren empirischen Grundlage. 

Der Basislehrplan wird zwischen Demonstrationen von theoretischen Inhalten und praktischen Übungen wechseln. Die TeilnehmerInnen werden ein kleines Projekt entwerfen und einen kurzen Vortrag über die Planung und Umsetzung der Lehrinhalte halten.

Zertifizierung

Teilnehmende werden ein internationales METAFORUM-Zertifikat vom Institut der Positiven Psychologie und Mentaltraining (IPPM) und der österreichischen Gesellschaft der Positiven Psychologie (APPA) – mit einer von der IPPA genehmigten Unterschrift – erhalten. Dieses Training qualifiziert die Teilnehmenden für die Anwendung Positiver Psychologie für persönliche und professionelle Zwecke.

Die Module

Modul 1: 23. – 25.03.2018  

Modul 2: 01. – 03.06.2018  

Modul 3: 29.06. – 01.07.2018 

Zielgruppe

LehrerInnen, TrainerInnen, BeraterInnen, PsychologInnen, TherapeutInnen, ManagerInnen, PolitikerInnen, Menschen, welche in Einrichtungen arbeiten und interessierte Personen.

Teilnehmende müssen eine Basisausbildung in Kommunikation und Mitgefühl sowie eine anerkennende Art des Umgangs miteinander haben.

Referent

Streit-PhilippDr. Philip Streit: Psychotherapeut (systemische Familientherapie), klinischer und Gesundheitspsychologe, Vorstand der Akademie und des Instituts für Kind, Jugend und Familie (AKJF/IKJF), Lebens- und Sozialberater, Supervisor, NLP Master, Autor, Vorstandsmitglied der International Positive Psychology Association (IPPA), Nationale und internationale Trainings zur Positiven Psychologie und Neuen Autoritäten.

Zur Homepage von Dr. Philip Streit ...



Inhalte Basis-Curriculum Tag 1

  • Einführung in die positive Psychologie
  • Grundlegende Fachterminologie
  • Subjective well-being (Diener, 2000)
  • Psychologisches Wohlbefinden
  • Übung: Die drei Segnungen
  • Theorie des authentischen Glücks ("Authentic Happiness Theory")
  • PERMA Theorie (Seligman, 2012)
  • Übung: Mein Lebensziel, Das Bild meines Lebens

Inhalte Basis-Curriculum Tag 2

  • Übung: positive Resonanz
  • Neurobiology of well-being (Esch 2013)
  • Gehirnkreisläufe des Wohlbefindens und Wachstums
  • Positive Interventionen, Überblick
  • Systemische Effekte der Interventionen
  • Positive Diagnose – Wie man Glück, Wohlbefinden und Wachstum misst
  • Mein positives Projekt und die Bilder meines positiven Projekts

Inhalte Basis-Curriculum Tag 3

  • Übung: Überprüfung Ihres „positiven Verhältnisses“
  • Theory of Enlargement and Building (Fredrickson; 2001, 2004, 2013)
  • Finden Sie Ihr Motto für Ihr positives Projekt
  • Die aufsteigende Spirale der Positiven Psychologie
  • Positivität priorisieren
  • Positive Mikro-Momente
  • Positive Portfolios

Inhalte Basis-Curriculum Tag 4

  • Übung: ATC
  • Resilienz – Einführung
  • Grundlagen des Resilienztrainings
  • Übung: Dankbarkeit und Vergebung
  • Basiselemente der Positiven Intervention

Inhalte Basis-Curriculum Tag 5

  • Übung: Das beste Selbst
  • Character Strength (Rashid et al., 2013)
  • Context and Practical Application (Rashid, 2015)
  • Ihre essentiellen Stärken
  • Humor in Positive Psychology, (Ruch, 1998)
  • Praktisches Model um Ihre essentiellen Stärke in Ihrem persönlichen Projekt zu finden und anzuwenden
  • Überprüfung des persönlichen Projekts

Inhalte Basis-Curriculum Tag 6

  • Übung: Aktive und konstruktive Reaktionen
  • Die Bedeutung von positiven Beziehungen
  • Übung: Positive Beziehungen aufbauen
  • Modelle der positiven Kommunikation: IDEAL Modell, anerkennende Anfrage, aufmerksame Kommunikation
  • The Art of De-Escalation, (Omer, 2004, Omer & Streit, 2016)

Inhalte Basis-Curriculum Tag 7

  • Übung: Aufmerksame Vermittlung
  • Mitgefühl und Selbst-Mitgefühl als Schlüsselelemente der Positiven Intervention
  • Übungen zu Mitgefühl und Selbst-Mitgefühl
  • Loving Kindness Meditation
  • Motivation und Positive Psychologie
  • The Concept of Self-Determination (Deci & Ryan, 2010) and Self-Efficiency (Bandura, 1994)
  • Potentiale entfalten

Inhalte Basis-Curriculum Tag 8

  • Übung: Sinn- und Positive Psychologie
  • Positive Interventionen zur Bedeutungsfindung
  • Erfolg und das Erreichen von Zielen
  • About Desire and Free Will (Baumeister & Vohs, 2002)
  • Positive Tools for GRIT (Duckworth & Gross, 2014)
  • Flow (Czikszentmihalyi, 2008, 2012)
  • Anwendung der Positiven Psychologie in verschiedenen Bereichen: ein Überblick
  • Präsentation von Positiven Projekten

Inhalte Basis-Curriculum Tag 9

  • Übung: Prospektion – Ein Schritt vorwärts in der Positiven Psychologie
  • Neurobiologische, philosophische und psychologische Aspekte der Prospektion
  • Grundlagenübung zur Prospektionsfindung
  • Aufgaben für die Zukunft
  • Abschließende Präsentationen der Projekte
  • Trainingsabschluss
  • Abschlusszeremonie




Anmeldung & Informationen

Kursnummer: L5/18

Termine: 

Modul 1: 23. – 25.03.2018 
Modul 2: 01. – 03.06.2018 
Modul 3: 29.06. – 01.07.2018

Zeiten: jeweils von 09.00 – 18.00 Uhr

Ort: Gasthof Am Riedl, Eisenstraße 38, 5321 Koppl bei Salzburg

Kosten: € 1.335,– pro Person inkl. 10 % MwSt., inkl. Verpflegung

Ratenzahlung: auf Anfrage möglich

Anmeldeschluss: 12.02.2018

Zu den Teilnahmebedingungen der Pro Juventute Akademie
Zum Anmeldeformular
zurück